top of page

Leistungen

Unsere Leistungen umfassen die  gesamte Augenheilkunde für Groß und Klein, alle Kassen sowie Privatkassen und Selbstzahler. Wir bieten Ihnen Vorsorge, Diagnostik, Behandlung und Verlaufskontrollen, IGeL sowie Gutachten für alle akuten und chronischen Augenkrankheiten an.
 

Intravitreale Injektionen und Lasertherapien führen wir persönlich in unseren Praxisräumen in Falkensee durch.

Für operative Eingriffe wie Grauer Star, Glaukom, Netzhaut- und Lidchirurgie sowie verschiedene andere Krankheitsbilder arbeiten wir eng mit ausgewählten Praxen und Kliniken in Brandenburg und Berlin zusammen.

 

Unser Leistungsspektrum

  • Augenärztliche Untersuchung

​​

  • Brillenbestimmung, Beratung zu Brillengläsern, vergrößernde Sehhilfen

 

  • Kindersprechstunde

Das Hauptaugenmerk liegt hier auf der Früherkennung und Behandlung von Schielerkrankungen, Augenbewegungsstörungen und Sehschwächen im Kindesalter. Unentdecktes Schielen im Kindesalter kann zu einer lebenslangen Sehbehinderung und einem fehlendem räumlichen Sehen führen.

 

  • Glaukomsprechstunde

Der Grüne Star (Glaukom) stellt in Deutschland eine der häufigsten Erblindungsursachen dar. Durch einen zu hohen Augeninnendruck kommt es zu einer Verschlechterung der Durchblutung des Sehnervenkopfes und damit zu einem langsamen Absterben der Sehnervenfasern. Die Erkrankung ist insofern gefährlich, da sie schmerzlos und symptomlos über Jahre verläuft und erst im Spätstadium, wenn bereits über 30% der Nervenfasern abgestorben sind, mit Gesichtsfeldeinschränkungen auffällt. Das Risiko, an einem Glaukom zu erkranken, steigt mit dem Alter. Bei über 40-Jährigen sind es 2,4% und bei Menschen in höheren Alter bereits 7%, die darunter leiden. Durch frühzeitige Diagnostik und Therapie kann man der Krankheit und ihrem Verlauf vorbeugen. Sie stützen sich auf folgende Untersuchungen​​​:

- Augeninnendruckmessung

- Pachymetrie  (Hornhautdickenmessung)

Im Rahmen der Glaukomdiagnostik wird die Dicke der Hornhaut optisch gemessen. Bei Kenntnis der individuellen Hornhautdicke kann durch die Berücksichtigung eines Korrekturfaktors der korrekte Augeninnendruck ermittelt und das individuelle Glaukomrisiko besser beurteilt werden.

- Optische Kohärenztomographie der Papille (OCT Papille)

Die moderne Glaukomerkennung und Therapie zielt auf eine Vermeidung von Nervenfaserschäden und damit von Gesichtsfeldschäden ab. Mit dem OCT (Optische Kohärenztomographie) der Papille (Sehnerv) können wir mittels eines Lasers frühzeitig Nervenfasern untersuchen. Dabei wird Licht auf die Netzhaut projiziert und die Reflektion analysiert. Verglichen werden retinale Nervenfaserschichtdicken mit normalen Strukturen, woraus sich Abweichungen ableiten lassen, noch bevor es zu auffälligen Gesichtsfelddefekten kommt.

- Gesichtsfeld

Bei der Gesichtsfelduntersuchung werden verschiedene Stellen der Netzhaut mittels der Schwellenlichtmessung auf ihre Funktion überprüft. Durch diese Untersuchung können Gesichtsfeldveränderungen aufgrund eines erhöhten Augeninnendruckes festgestellt werden. Auffälligkeiten gibt es, wenn ein Drittel bis die Hälfte aller Nervenfasern abgestorben sind.

 

- Tagesdruckprofil

Über den Tag werden einzelne Druckmessungen auf dem Auge durchgeführt.

 

  • Sicca Sprechstunde

Jeder fünfte Patient in der augenärztlichen Praxis leidet unter einem trockenen Auge, eine Störung des natürlichen Tränenfilms. Symptome sind Brennen, Juckreiz und Tränenfluss. Ursachen für trockene Augen sind vielfältig. In der Sprechstunde lassen sich diese mit Hilfe von Untersuchungen und Tests, wie dem Schirmer Test, ermitteln.

 

  • Netzhautsprechstunde mit Schwerpunkt Makula

- Fundusphotographie

Mit einer Funduskamera können präzise photographische Aufnahmen des Augenhintergrundes der Patientin bzw. des Patienten für die Photodokumentation gemacht werden. Sie dient der Verlaufskontrolle von Augenbefunden.

 

- Optische Kohärenz Tomographie der Makula (OCT Makula)

Hierbei handelt es sich um ein berührungsloses, schmerzfreies und ungefährliches Verfahren, das mittlerweile der Goldstandard für die Diagnostik und Therapiesteuerung von Netzhauterkrankungen darstellt. Mit Hilfe eines völlig unschädlichen Laserscanners können hochauflösende Schnittbilder des Augenhintergrundes von der Papille (Sehnerv) und besonders der Makula, der Ort des schärfsten Sehens, aufgenommen und unterschiedlichste Erkrankungen festgestellt werden. Dies sind beispielsweise die altersbedingte Makuladegeneration (AMD), Diabetes Mellitus, Gefäßverschlüsse, epiretinale Gliose (ein Häutchen auf der Makula) oder aber ein Glaukom.

 

- Fluoreszenzangiographie (FLA)

Die Fluoreszenzangiographie dient als diagnostisches Mittel für die Erkennung verschiedenster Erkrankungen, wie der altersbedingten Makuladegeneration (AMD), der diabetischen Retinopathie, Netzhautentzündungen oder Tumoren. Die Darstellung der Gefäße am Augenhintergunds erfolgt mittels eines leuchtenden Farbstoffes (Fluoreszein). Fluoreszein wird in die Vene gespritzt und gelangt so zu den Augengefäßen. Vor der Durchführung der FLA muss die Pupille mit Augentropfen erweitert werden. Digitale Aufnahmen des Augenhintergrundes können dann erfolgen und ausgewertet werden.

 

  • Lasersprechstunde
    - Laserbehandlung des Nachstars, einer Trübung der hinteren Kapsel nach Cataract-    Operation
    - Laserbehandlung eines Engwinkel-Glaukoms mittels einer Iridotomie (Erstellen          einer kleinen Öffnung in der Regenbogenhaut)

  • Notfallsprechstunde

Patienten mit akuten Beschwerden werden auch ohne Termin behandelt. Sollte es zu Wartezeiten kommen, bitten wir um Ihr Verständnis.

 

  • Postoperative Sprechstunde

Nach Operationen stehen wir Ihnen für Nachkontrollen jederzeit zur Verfügung.

 

  • Gutachten/Sehtests

· Führerscheingutachten für alle Klassen

· Bootsführerscheingutachten

· Flugscheingutachten

· Sehtest

· Farbsehtest 

· Stereosehen

· Kontrast-und Dämmerungssehen mit und ohne Blendung

· Gesichtsfeld

  • Ambulantes operatives Leistungsspektrum : 
    - Intravitreale Injektionen (IVOM) bei feuchter Makuladegeneration, diabetischem          Makulaödem, Gefäßverschlüssen und bei  speziellen Indikationen
    Lasertherapie bei Nachstar nach Grauer Star Operation und bei erhöhtem                    Augeninnendruck

    Intravitreale Injektionen und Lasertherapien führen wir persönlich in unseren Praxisräumen in Falkensee durch.
    Für operative Eingriffe wie Grauer Star, Glaukom, Netzhaut- und Lidchirurgie sowie verschiedene andere Krankheitsbilder arbeiten wir eng mit ausgewählten Praxen und Kliniken in Brandenburg und Berlin zusammen.

  • IGel Sprechstunde

- Standard Glaukomvorsorge 

o   Augeninnendruckmessungen werden ab dem 40. Lebensjahr alle zwei Jahre und ab dem 50. Lebensjahr, jährlich von den Fachgesellschaften empfohlen

o   Beurteilung des Sehnervenkopf am Spaltlampenmikroskop

 

- Pachymetrie (Hornhautdickenmessung): Sie dient der Erfassung des Hornhautkorrekturfaktors zur genauen Bestimmung des Augeninnendrucks   

- Erweiterte Glaukomvorsorge 

o   Augeninnendruckmessung

o   Pachymetrie

o   OCT Papille

bottom of page